Ausschreibung für SEPAWA-Förderpreise

Die SEPAWA [Vereinigung der Seifen-, Parfüm-, Kosmetik- und Waschmittelfachleute] hat ein Programm aufgelegt, um den wissenschaftlichen Nachwuchs in ihrem Fachgebiet gezielt zu fördern. Exzellente Nachwuchswissenschaftler sollen jährlich mit bis zu acht Preisen ausgezeichnet werden.

Bis zu drei Preise werden an Absolventen/innen mit einem Bachelorabschluss vergeben: ein erster (2000 Euro), ein zweiter (1000 Euro) und ein dritter (500 Euro) Preis.

Für Absolventen/innen mit einem Masterabschluss werden ebenfalls bis zu drei Preise vergeben: ein erster (2500 Euro), ein zweiter (1500 Euro) und ein dritter (1000 Euro) Preis.

Außerdem werden zwei hervorragende Promotionsarbeiten mit je 3000 Euro prämiert.

Die Themen der Arbeiten sollen anwendungsbezogen sein und die Fachgebiete der SEPAWA berücksichtigen. Der Verband, dessen Zweck die Förderung der praktischen und wissenschaftlichen Aus- und Fortbildung aller in den Branchen Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik, Parfümerie sowie chemisch-technische Anwendungen Tätigen ist, setzt somit wichtige Anreize zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit seinen Themenbereichen.

Voraussetzungen für die Vergabe der SEPAWA-Förderpreise für Bachelor- und Masterabsolvent/innen sind ein zügiges Studium, herausragende Noten sowie die Qualität und Relevanz der vorgelegten Abschlussarbeit.

Vergleichbare Kriterien gelten auch für die Förderpreise für Promotionsarbeiten. Bei diesen Preisen werden naturgemäß Inhalt und Originalität der Arbeiten besonders bewertet.

Stiftungsprofessur

In Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die SEPAWA 2016 eine Stiftungsprofessur eingerichtet. Die Professur für Technologie der Waschmittel, Kosmetika und Pharmaka wurde an der Hochschule Ostwestfalen Lippe besetzt, um Lehre und Forschung auf den Gebieten der SEPAWA zu stärken.

Experimentierset für Schulen

Seifen & Waschmittel

SEPAWA verschenkt Experimentiersets „Seifen und Waschmittel“ an weiterführende Schulen

Bildung ist eine wichtige Voraussetzung für den nachhaltigen Umgang mit Produkten aus dem Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelbereich. Um die erforderlichen Grundlagen zu vermitteln, hatte die SEPAWA Fachgruppe Legislative/ Umwelt/ Verbraucher [LUV] auf Basis bestehender Konzepte in Zusammenarbeit mit Praktikern aus dem Schulbereich das SEPAWA Experimentierset „Seifen & Waschmittel“ entwickelt. Diese Experimentiersets sind kostenfrei, wobei die Schulen wie lediglich die Versandkosten tragen.

Mit dem Link an dieser Stelle kann das Experimentierset angefordert werden. Zu einem zeitgemäßen naturwissenschaftlichen Unterricht gehört das selbstständige Experimentieren. So können Schülerinnen und Schüler die Chemie „begreifen“. Aus interessierten und gut ausgebildeten Schülern werden später mit großer Wahrscheinlichkeit mündige Verbraucher, die in der Lage sind die Produkte sicher und effizient und somit – im eigentlichen Sinne des Wortes – nachhaltig anzuwenden.

Insofern liegt die Förderung der Fort- und Weiterbildung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich im ureigenen Interesse der SEPAWA und stellt eines der langfristigen Ziele des Branchenverbands dar.

Besonderer Dank gilt den Unternehmen, die durch die Spende von Chemikalien zum Gelingen dieser Maßnahme beigetragen haben:

BASF SE, Carl-Bosch-Straße 38, 67056 Ludwigshafen 

Brenntag Holding GmbH, Stinnes-Platz 1, 45472 Mülheim an der Ruhr 

Clariant Produkte Deutschland GmbH, Brüningstraße 50, 65929 Frankfurt am Main 

Clariant Products (Switzerland) Ltd., Rothausstrasse 61, CH-4132 Muttenz 

Dreiring Werke GmbH & Co. KG, Hentrichstraße 17, 47809 Krefeld

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung* mit Lebenslauf, Zeugnissen, Abschlussnoten des Studiums, Bachelor-, Master- bzw. Promotionsarbeit in vollem Umfang sowie weitere fakultative Angaben (Publikationen, externen Vorträgen, Praktika, Stipendien etc.) bis zum 16. Juni 2017 an den Vorsitzenden der Jury:

Dr. Fred Schambil
SEPAWA e.V. Geschäftsstelle
Alte Schule Burg/Dorfstr. 40
86470 Thannhausen/Burg
fred.schambil(at)t-online.de

Falls eine Geheimhaltung gewünscht wird, können die drei Jury-Mitglieder eine entsprechende schriftliche Erklärung dazu abgeben.

Die Förderpreise werden im Rahmen des 64. SEPAWA-Kongresses vom 18. bis 20. Oktober 2017 in Berlin überreicht.

*Für die administrative Bearbeitung ist die Einreichung der Bewerbung über E-Mail günstig.